Integrierte Ländliche Entwicklung - Region nette innerste

Für viele Bauprojekte in den Ortschaften der Gemeinde Holle bekommt die Gemeinde Zuschüsse, ohne die es nicht möglich wäre, die Vorhaben zu verwirklichen. Die Projekte werden zum großen Teil im Rahmen der Dorfentwicklung und der Integrierten ländlichen Entwicklung (ILE) vom Land Niedersachsen und der Europäischen Gemeinschaft gefördert.

Der Planungsbeirat der „Dorfregion Holle“ verschaffte sich am 10. Juli mit einer Bustour eine Übersicht über die bereits geförderten Maßnahmen in der Gemeinde Holle sowie über die neuen Projektideen für zukünftige Anträge.

Klaus Huchthausen, Bürgermeister von Holle, stellte den Teilnehmern die Bauvorhaben vor. Bislang wurden die Sanierungen der Straße Am Horstteich in Sillium, der Lavesbrücke in Derneburg, der Sanitäranlagen des Dorfgemeinschaftshauses in Luttrum und der Neubau des Dorfgemeinschaftshauses in Hackenstedt durchgeführt. Die Sanierung der Straße Am Borbach in Hackenstedt wurde mit dem Antrag vom 15.09.2017 bewilligt und für die Sanierung der Mauer in Hackenstedt in der Rotdornstraße liegt der Gemeinde ein Bescheid für den vorläufigen Maßnahmebeginn vor. In Kürze erwartet die Gemeinde den Bewilligungsbescheid für die Sanierung des Glashauses in Derneburg.

Neben den bereits durchgeführten Maßnahmen plant die Gemeinde Holle eine Reihe weiterer Projekte, die Klaus Huchthausen dem Planungsbeirat erläuterte. Dazu gehören die Erneuerung des Umfelds des Dorfgemeinschaftshauses Derneburg, die Erstellung eines Dorfplatzes vor dem Dorfgemeinschaftshaus Hackenstedt, die Erneuerung des Fußbodens in der Schäferscheune Sillium, die behindertengerechte Anpassung des Gehweges an der Kirche in Sillium, die Sanierung der Wasserstraße in Sottrum, der Schlesierstraße in Holle, der Turmstraße in Grasdorf, des Bohlwegs in Heersum und des Weges zum Sportplatz am Wohldenberg.

Der Planungsbeirat stimmt allen Projektideen für die kommende Antragstellung zum 15.09.2018 zu. Alle Projekte werden dem Verwaltungsausschuss und dem Rat der Gemeinde Holle in den nächsten Sitzungen vorstellt.


HAZ vom 12.07.2018 "Holle macht Schulden - um Zuschüsse zu bekommen"

Zum Seitenanfang