Integrierte Ländliche Entwicklung - Region nette innerste

Mitteilungen

In den vergangenen Monaten hat die ILE Region nette innerste ein Leerstandsmanagement aufgebaut. Ziel aller Kommunen ist es, gegen den Leerstand in der Region anzugehen und die Gebäude- und Flächenpotentiale zu reaktivieren.

Hierzu sind die Eigentümer leerstehender Immobilien in allen Kommunen angeschrieben worden. Die Leerstände konnten somit detailliert erfasst und teils für Interessenten sichtbar gemacht werden. Nun möchten wir den nächsten Schritt gehen.

Einaldung zur Regionalkonferenz

Die Region nette innerste hat sich im Wettbewerb als ILE-Region durchgesetzt! Jetzt geht die Planung für die Region nette innerste in die nächste Runde. Alle Bürgerinnen und Bürger von Bad Salzdetfurth, Bockenem, Holle und Schellerten sind eingeladen, ihre Ideen, Projekte und Anregungen in den weiteren Verlauf des Prozesses mit einzubringen.

Der Wettbewerb um EU-Förderung aus den Programmen für ländliche Entwicklung in der Region Leine-Weser ist abgeschlossen. Damit erhalten Städte und Gemeinden wieder die Möglichkeit, in einem Zeitraum von sieben Jahren eine Reihe von Projekten zu finanzieren, die die Attraktivität des ländlichen Raums erhalten und weiter steigern sollen. Unter intensiver Einbeziehung aktiver Bürgerinnen und Bürger können beispielsweise ortsbildprägende Gebäude, touristische und kulturelle Angebote, Gemeinschaftseinrichtungen und Dorfplätze entwickelt und gestaltet werden. Gerade angesichts der Veränderung der Bevölkerungsstruktur sind diese durch das Niedersächsische Landwirtschaftsministerium unterstützten Maßnahmen besonders wichtig.

Am 10. September 2014 trafen sich in Bockenem die Städte Bad Salzdetfurth, Bockenem und die Gemeinden Holle und Schellerten gemeinsam mit interessierten Bürgern zur Auftaktveranstaltung, um gemeinsam ein integriertes ländlichen Entwicklungskonzept (ILEK) zu entwickeln.

Die Region nette innerste lädt zur Zielfindungskonferenz am 25.09.2014 um 18:00 Uhr im Glashaus Derneburg, Schloßstraße 17, 31188 Holle ein. In fünf Arbeitsgruppen werden wir uns mit konkreten Handlungsfeldern befassen:

AG 1: Innenentwicklung und Leerstand
AG 2: Basisdienstleistungen / öffentliche Daseinsvorsorge
AG 3: Tourismus und Naherholung
AG 4: Landwirtschaft / Wirtschaft, erneuerbare Energien / Klimaschutz
AG 5: Querschnittsthema Mobilität

Zum Seitenanfang