Integrierte Ländliche Entwicklung - Region nette innerste

Die ILE Region nette innerste ist in drei Ebenen aufgebaut – Lenkungsgruppe, Lokale Aktionsgruppe und Thematische Arbeitsgruppen. Das Regionalmanagement und die Geschäftsstelle verbinden die drei Ebenen.

Organigram ILE Region nette innerste

Die Lenkungsgruppe setzt sich aus den vier Hauptverwaltungsbeamten der Kommunen Holle, Schellerten, Bad Salzdetfurth und Bockenem sowie vier entsandten Vertretern aus der Lokalen Aktionsgruppe zusammen. Aufgabe der Lenkungsgruppe ist die Steuerung der strategischen Ausrichtung der ILE Region nette innerste. Die Lenkungsgruppe ist das oberste Entscheidungsgremium.

Die Lokale Aktionsgruppe (LAG) kann als Motor der Region bezeichnet werden, da in ihr Menschen, Ideen und Fachwissen zusammengebracht werden. Die LAG setzt sich aus der Bevölkerung, Wirtschafts- und Sozialpartnern sowie kommunalen Vertretern zusammen und dient als Plattform zur Vernetzung der regionalen Akteure. Die Akteure wirken als Impulsgeber, Ideenschmiede und Projektinitiator zugleich. Ziel ist das Zusammenarbeiten der lokalen Akteure auf Grundlage der gemeinsamen Interessen, um Innovationen für die Region zu erreichen.

In den vier thematischen Arbeitsgruppen, die in ihrem Thema an die Handlungsfelder des ILEKs angelehnt sind, werden Projektideen aus der Lokalen Aktionsgruppe weiterentwickelt.
Das Regionalmanagement ist der erste Ansprechpartner bei Projektideen. Mögliche Projektträger werden von der Projektidee bis zum Projektabschluss durch das Regionalmanagement unterstützt und begleitet. Das Regionalmanagement koordiniert die Kommunikation zwischen den Akteuren und hilft bei der regionalen und überregionalen Vernetzung. Darüber hinaus ist das Regionalmanagement für die Kontrolle der zielgerichteten Umsetzung der integrierten regionalen Entwicklungsstrategie und gemeinsam mit der Geschäftsstelle für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig.

 

Zum Seitenanfang